Wer sind wir?

Der Berliner Figuralchor ist ein Laienchor, der anspruchsvolle Chormusik vor allem des 17. und frühen18. Jahrhunderts erarbeitet. Er profitiert von den Erkenntnissen der historisch informierten Aufführungspraxis. Für die Proben und Aufführungen werden stets nach historischen Vorbildern gebaute, ungleichschwebend gestimmte Continuo-Instrumente verwendet.

Der Tagesspiegel lobt anlässlich der Aufführung von Monteverdis »Marienvesper« (2011) die Sängerinnen und Sänger: »Mit ihren leuchtenden und sonoren Klängen setzen sie einen wichtigen Impuls in der Berliner Chorszene.«

Die Berliner Zeitung hebt an der Aufführung der »Johannespassion« (2011) vor allem die Leistungen der Cantores minores hervor: Sie »sind [ein] eindrucksvolles Zeugnis eines konsequenten musikpädagogischen Engagements.«

Der Chor wird gefördert von: